Hamburg (dpa/lno) - Mit zwei Komödienklassikern der Weltliteratur startet das plattdeutsche Hamburger Ohnsorg-Theater nach der Sommerpause in die Spielzeit 2014/15. Molières "Der eingebildete Kranke" steht ab 24. August als "Krank un kregel" mit Joachim Bliese in der Titelrolle auf dem Plan. Am 5. Oktober folgt Heinrich von Kleists "Dat Schörengericht" ("Der zerbrochene Krug"). Das kündigte Ohnsorg-Intendant Christian Seeler am Freitag bei einem Pressetermin an. Für die Saison 2012/13 bilanzierte er 81,3 Prozent Platzausnutzung und wirtschaftlich "eine schwarze Null". Gleichwohl appellierte Seeler an die Kulturpolitik, für eine kostendeckende Finanzierung der Privatbühnen zu sorgen, da "in Hamburg insgesamt mehr Menschen in die Privat- als in die Staatstheater gehen."

Ohnsorg-Theater