Hamburg (dpa/lno) - Reisende müssen ab Samstag am Hamburger Hauptbahnhof mit Behinderungen rechnen. Zahlreiche Züge des Regional- und Fernverkehrs werden den Bahnhof vom 5. bis zum 14. April nicht anfahren, wie die Deutsche Bahn am Dienstag mitteilte. In dieser Zeit sollen vier Weichen und eine Gleiskreuzung erneuert werden. Wie viele Fahrten betroffen sind, sei erst während der Arbeiten abzusehen, sagte ein Sprecher. Kunden sollten sich vorher informieren, ob ihr Zug umgeleitet werde. Einige Fahrten des Fernverkehrs werden in Hamburg-Harburg beginnen und enden. Fahrgäste können von dort aus kostenlos andere Züge zum Hauptbahnhof nutzen. Betroffene Fahrten des Regionalverkehrs starten und enden in Hamburg-Altona. Von dort aus können Passagiere mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof fahren.

Pressemitteilung