Hamburg (dpa/lno) - Beim FC St. Pauli steht Kapitän Fabian Boll vor seinem Comeback in der 2. Fußball-Bundesliga. Schon am Samstag (13.00 Uhr/Sky) im Spiel beim Tabellenachten SV Sandhausen könnte es dazu kommen. "Fabian Boll steht seit zwei Wochen zu 100 Prozent im Mannschaftstraining. Er ist wieder ein vollwertiges Mitglied des Teams", sagte Trainer Roland Vrabec.

Sein letztes Pflichtspiel bestritt Boll vor mehr als sechs Monaten. Am 29. September riss er sich in der Partie beim FC Ingolstadt 04 (2:1) in der ersten Spielminute das Innenband im linken Knie. Der 34 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler absolvierte am vergangenen Dienstag im Benefizspiel in Itzehoe einen Belastungstest und erzielte beim 15:1 drei Treffer.

Die Kiezkicker stehen aufgrund der Tabellensituation unter Erfolgsdruck. St. Pauli weist als Fünfter mit 43 Punkten einen Rückstand von jeweils sechs Zählern auf den Tabellenzweiten Greuther Fürth und den drittplatzierten SC Paderborn aus. Gelingt in der Partie beim überraschend starken SV Sandhausen (41 Punkte) kein Sieg, wird der Aufstieg wohl kein Thema mehr sein.

"Sechs Punkte Rückstand bei nur noch sechs Spielen ist nicht wenig, aber aufgeben werden wir auf keinen Fall. Wir wollen oben dranbleiben", sagte Vrabec. Ins Team zurück kehrt Bernd Nehrig, dagegen fehlen Fin Bartels und Dennis Daube.

Tabellensituation