Hamburg/Boltenhagen (dpa) - Der Bau einer Stadtbahn in Hamburg wäre nach Ansicht der SPD wegen massiver Proteste und Klagen von Anwohnern kaum machbar. "Das zeigen der Widerstand in Winterhude bei der letzten schwarz-grünen Planung und die aktuellen Einwände gegen die Busbeschleunigung", erklärte Fraktionschef Andreas Dressel zum Abschluss einer zweitägigen Klausur der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion im Ostseebad Boltenhagen. Dabei sei die Busbeschleunigung mit deutlich weniger Eingriffen in den Straßenverkehr verbunden "als der komplette Neubau eines dritten oberirdisch geführten Schienensystems mitten durch die Quartiere".