In Hamburg-Altona ist am Dienstag ein Gasleck in einem Mehrfamilienhaus entdeckt worden. Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr war die Anschlussleitung im Mehrfamilienhaus beschädigt, wodurch es zu einer hohen Gaskonzentration kam. Die zehn Bewohner des Hauses in Altona wurden evakuiert. Eine ältere Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

Auch eine angrenzende Baustelle eines Möbelhauses musste wegen des Gaslecks geräumt werden. Am Vormittag hatte der Netzbetreiber zunächst die Anschlussleitung freigelegt und abgedichtet.