Hamburg (dpa/lno) - Klaus-Peter Kohl, Inhaber des einst größten Boxstalls Europas, feiert am Samstag seinen 70. Geburtstag. Der Hamburger Kaufmann hatte bei der Universum Box-Promotion von 1984 bis 2011 Weltmeister am Fließband hervorgebracht: Ralf Rocchigiani, Markus Bott, Dariusz Michalczewski, Vitali und Wladimir Klitschko, Felix Sturm, Jürgen Brähmer, Juan Carlos Gomez, Zsolt Erdei, Artur Grigorjan, Regina Halmich, Susi Kentikian, Ruslan Chagaev und einige mehr. Seinen Geburtstag feiert Kohl mit seiner Familie im Ausland.

Der Abstieg von Universum begann 2010 mit dem Ende des Fernsehvertrages mit dem ZDF. Kohl fand keinen neuen Partner, Mitarbeiter wurden entlassen, Boxer wanderten ab. 2011 verkaufte er Universum für 1,5 Millionen Euro. Anderthalb Jahre später war das Unternehmen insolvent und verschwand von der Bildfläche.

Der frühere Promoter und Manager des Jahres hat heute mit Boxen nichts mehr zu tun. "Das ist vorbei. Jetzt gibt es andere Aufgaben", sagte der Geschäftsmann. Kohl ist Gesellschafter von drei Gasthäusern der Hofbräu Wirtshaus GmbH in Hamburg und Berlin. Das Berliner Haus bietet auf zwei Etagen 2500 Gästen Platz. In Hamburg gehören zwei Einrichtungen mit zusammen 1650 Plätzen zum Unternehmen. Ein weiteres Restaurant in Hamburg wird in diesen Tagen eröffnet.

Wirtshaus Hamburg