Hamburg (dpa) - Der internationale Handels- und Dienstleistungskonzern Otto Group hat seinen Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr (28.2.) erhöht. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) stieg um 1,5 Prozent auf 392 Millionen, der Jahresüberschuss um 23 Prozent auf 179 Millionen Euro, teilte die Otto Group am Mittwoch in Hamburg mit. Sie hatte bereits im März veröffentlicht, dass Otto den Umsatz um 1,8 Prozent auf 12 Milliarden Euro steigern konnte. Wäre der Euro nicht so stark gewesen, hätte das Wachstum sogar 3,3 Prozent betragen. Für das laufende Geschäftsjahr wolle der Vorstand wegen der Unsicherheiten durch die Ukraine-Krise keine konkrete Prognose abgeben, sagte Konzernchef Hans-Otto Schrader.