Hamburg (dpa) - Das sonnige Frühlingswetter macht dem Hamburger Einzelhandel gute Laune. Das Wetter sei gut, die Warenbestände da und die Kunden kauften - "quer durch alle Altersgruppen", berichtete der Sprecher des Hamburger Einzelhandels, Wolfgang Linnekogel. Nach dem für den Handel gemischt verlaufenen Monat April sei der Mai ordentlich gewesen. "Das bringt gute Laune", sagte Linnekogel. Aufgrund der Lohn- und Einkommensentwicklung sei Geld zum Ausgeben vorhanden.

Auch für Juni gab sich der Branchen-Geschäftsführer zuversichtlich. "Alles, was mit draußen zu tun hat, läuft. Vom Bikini bis zum Fahrrad", ergänzte der Sprecher. Besonders im Fahrradeinzelhandel brumme es, viele rüsteten sich für Ausflüge aus. Angesichts des sonnigen Wetters gebe es noch keine großflächigen Rabattaktionen für leichte Bekleidung. Ob die bevorstehende Fußball-WM in Brasilien hierzulande quasi in letzter Minute noch ein Kaufanreiz für Fernseher & Co sei, bleibe abzuwarten. Insgesamt seien die ersten fünf Monate 2014 nicht schlecht gewesen, vor allem das zweite Quartal habe dem Einzelhandel mehr Stabilität gebracht.