Hamburg (dpa/lno) - Das Theaterprojekt "Die letzten Zeugen" mit Überlebenden des Holocaust vom Wiener Burgtheater eröffnet das diesjährige Hamburger Theaterfestival. "Diese Produktion war uns wahnsinnig wichtig, weil Zeitzeugen noch einmal die Gelegenheit bekommen, zu erzählen, wie sie der Vernichtung entkamen", sagte Intendant Nikolaus Besch am Donnerstag in Hamburg. Insgesamt stehen vom 28. September bis 30. November acht Theaterproduktionen aus Berlin, Wien, München und Zürich auf dem Programm. Unter anderem werden Schauspielstars wie Samuel Finzi, Corinna Kirchhoff, Johanna Wokalek, Michael Maertens, Dagmar Manzel und Ulrich Matthes erwartet.

Homepage Theaterfestival