Hamburg (dpa/lno) - Im Fall der getöteten Seniorin aus Hamburg-Wilhelmsburg fahndet die Polizei nun mit einem Video nach einer jungen Frau. Sie hatte mit der EC-Karte des Opfers in zwei Banken in Wilhelmsburg Geld abgehoben. In dem Video ist eine schlanke junge Frau mit schulterlangem Haar vor Bankautomaten zu sehen.

Zudem veröffentlichte die Hamburger Polizei am Dienstag ein Foto des festgenommenen Tatverdächtigen. Dabei geht es der Mordkommission darum, wer den 41-Jährigen kennt oder weiß, wo er lebte und arbeitete.

Die 84-Jährige war am Donnerstag vergangener Woche in ihrer Wohnung tot entdeckt worden. Sie starb laut Obduktion durch "massive Gewalt gegen den Hals". Die Ermittler gehen von einem Raubmord aus. Die Wohnung im Hochparterre sei durchsucht worden - es fehlten Schmuckstücke, Bargeld und EC-Karten.

Die Auswertung von Spuren am Tatort hatte laut Polizei zu dem 41-Jährigen geführt. Der Verdächtige sei von Personenfahndern am Freitagnachmittag in einem Logistikzentrum im Hamburger Hafen festgenommen worden.

Video

Polizeimitteilung