Hamburg (dpa/lno) - Ein Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Langenhorn ist am Sonnabend glimpflich ausgegangen. Bei dem Feuer sei niemand verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Brand sei ohne Komplikationen gelöscht worden. Das Feuer wurde demnach möglicherweise durch einen Blitz ausgelöst. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs zog ein Gewitter über Teile Hamburgs hinweg. Wegen des Feuerwehreinsatzes kam es auf dem vielbefahrenen Krohnstieg zeitweise zu Behinderungen und Staus.