Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) plant bei der Bürgerschaftswahl 2015 vorerst nicht mit der FDP als möglichem Koalitionspartner. "Ehrlich gesagt glaube ich nicht so richtig, dass es für die FDP leicht wird, überhaupt ein Mandat in der Bürgerschaft zu bekommen", sagte er am Montag in einem Interview des Hörfunksenders NDR 90,3. Sollte seine SPD nicht die absolute Mehrheit verteidigen können, werde er zunächst mit den Grünen reden. Er kündigte dabei aber mit Blick auf deren Lieblingsprojekt bereits an: "Die Stadtbahn wird in Hamburg nicht kommen." FDP-Fraktionschefin Katja Suding hatte bei ihrer Wahl zur Spitzenkandidatin am Sonntag erklärt: "Ich möchte, dass wir eine Chance bekommen, liberale Politik (...) in einer Regierungskoalition machen zu können."