Hamburg (dpa/lno) - Ein mutmaßlicher Kreditkartenbetrüger ist der Polizei am Samstagabend ins Netz gegangen. Der 26-Jährige wollte in einem Geschäft in der Hamburger Innenstadt Computer, Tablets und Smartphones im Wert von rund 10 000 Euro kaufen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein Mitarbeiter erkannte den Mann jedoch wieder, der bereits zuvor versucht hatte, für 5000 Euro mit einer nicht autorisierten Kreditkarte einzukaufen. Als der 26-Jährige nun wieder mit der Kreditkarte bezahlen wollte, wurde er festgehalten und an die Polizei übergeben. Die Beamten stellten einen gefälschten Pass, sowie die offenbar damit betrügerisch erlangte Kreditkarte bei dem Mann sicher. Er wurde einem Haftrichter zugeführt.

Pressemitteilung der Polizei