Hamburg (dpa/lno) - Das Denkmal von Papst Johannes Paul II. im Hamburger Stadtteil St. Georg ist umgezogen. Die etwa 300 Kilogramm schwere und mehr als zwei Meter hohe Bronzefigur, die bisher vor der St. Ansgar-Kapelle stand, wurde heute mit einem Kran zum neuen Standort neben dem St. Marien-Dom transportiert. Die Umsetzung wurde nötig, weil am alten Standort eine von der Feuerwehr geforderte Wendemöglichkeit geschaffen werden musste, teilte das Erzbistum mit. Das Denkmal des Künstlers Jozek Nowak war 2007 geschaffen und eingeweiht worden und ist ein beliebter Ort des Gebets und des Innehaltens vor allem für polnische Katholiken in Hamburg.

Erzbistum