Hamburg (dpa/lno) - Torhüter René Adler hat sich im Trainingsbetrieb des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV zurückgemeldet. Der 29 Jahre alte Schlussmann, der zuletzt wegen anhaltender Rückenprobleme wiederholt pausieren musste, absolvierte heute das komplette Programm. Adler kommt damit auch für einen Einsatz beim Telekom-Cup am Samstag und Sonntag in der Hansestadt in Betracht. Dabei sind auch Rekordmeister FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg, auf den der HSV am Samstag (18.30 Uhr) zunächst trifft.

Für beide Tage hat der Traditionsverein bisher jeweils gut 30 000 Tickets verkauft. Zudem gaben die Norddeutschen nun auch offiziell die Verlängerung des Ausrüstervertrags mit Adidas bis 2024 bekannt. Je nach Erfolg kann der HSV in der Laufzeit dieses bereits im April verlängerten Kontrakts 40 bis 50 Millionen Euro einstreichen.

Zuvor hatten die Bundesliga-Profis nicht schlecht gestaunt. Kaum war die Truppe von Trainer Mirko Slomka am Donnerstagvormittag zu ihrer ersten Einheit am Volkspark angetreten, stolzierte ein Nackedei über den Trainingsplatz. Nur mit Baseball-Kappe, Sonnenbrille, Schuhen und Söckchen bekleidet, schritt der Flitzer bei strahlendem Sonnenschein über den grünen Rasen. Die HSV-Spieler standen grinsend Spalier und applaudierten dem älteren Herrn, der Medienberichten zufolge schon des öfteren im Adamskostüm auf Sportplätzen aufgetreten ist.