Hamburg (dpa) - Der ehemalige Fußballtorwart Uli Stein hat Trainer Mirko Slomka vom Hamburger SV wegen dessen Haltung in der Torwartfrage kritisiert. Slomka will sich erst unmittelbar vor dem Bundesligaspiel am 14. September bei Hannover 96 entscheiden, wer das Tor des HSV hüten soll. Der bisherige Stammkeeper René Adler könnte durch Jaroslav Drobny ersetzt werden. "Das ist keine gute Entscheidung. Weil man damit nicht nur die Torhüter verunsichert, sondern dazu auch noch die gesamte Abwehr", sagte Stein der "Bild"-Zeitung (Donnerstag).

Dagegen hat der ehemalige HSV-Torwart Frank Rost Verständnis für Slomkas Maßnahme. "In so einer Lage wird der Trainer alles versuchen, um die Kurve zu kriegen. Auch ein Torwartwechsel ist eine Möglichkeit", sagte Rost. Der HSV hat in der Bundesliga einschließlich der Relegation seit neun Spielen nicht gewonnen.

Bericht "Bild"