Hamburg (dpa) - Nach dem Zweitliga-Spiel zwischen dem FC St. Pauli und dem 1. FC Union Berlin ist ein Polizist bei einer Auseinandersetzung mit Gästefans leicht verletzt worden. Er wurde anschließend ambulant in einem Krankenhaus behandelt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Nach der Partie am Samstag, die St. Pauli 3:0 gewann, habe es einzelne Zusammenstöße zwischen Anhängern der beiden Fußballvereine sowie zwischen Union-Fans und der Polizei gegeben.