Hamburg (dpa/lno) - Drei minderjährige Mädchen sind am Dienstagabend in Hamburg-St. Georg mit mehr als 1000 Euro Falschgeld erwischt worden. Eine 16-Jährige hatte mit einem kopierten 50-Euro-Schein Zigaretten gekauft, ehe dem Verkäufer die Fälschung auffiel, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Mädchen rannte mit drei Begleiterinnen davon, erst ein Einsatzwagen der Polizei konnte drei der Mädchen anhalten, das vierte entkam. Bei einer 17-Jährigen fanden die Polizisten 21 gefälschte 50-Euro-Scheine mit derselben Seriennummer sowie Quittungen ihrer Einkäufe. Nach einer Vernehmung auf dem Kommissariat wurden die Mädchen zu ihren Eltern gebracht.

Pressemitteilung