Hamburg (dpa/lno) - Unter dem Motto "So klingt Hamburg" hat der Hamburger Michel eine Spendenaktion für den Neuguss fehlender Glocken gestartet. "Ich bitte alle Bürger der Stadt: Spenden Sie für die fehlenden Glocken, und lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen für den Frieden setzen", sagte Hauptpastor Alexander Röder am Mittwoch. Dem Hamburger Michel fehlen seit fast 100 Jahren zwei Glocken. Im Ersten Weltkrieg verlor er neun seiner zehn Glocken, die in der Waffenproduktion eingeschmolzen wurden. Zwei Schlagglocken der Turmuhr fehlen bis heute.

Insgesamt werden 250 000 Euro Spenden für den Guss und die Aufhängung der fehlenden Uhrenglocken benötigt. Rund fünf Monate werden die Glockengießer nach Auftragserteilung brauchen, um die Glocken herzustellen. Zur Ankunft wird sich der Michel mit einem Glockenfest bei allen Hamburgern bedanken. Partner der Aktion sind die Unternehmen Budnikowsky und die Hamburger Sparkasse, die der Hauptkirche St. Michaelis seit langem verbunden sind.

Mit dem Aufruf knüpft die Stiftung St. Michaelis an die Spendenaktion "Michel mein Michel" an, mit der von 2002 bis 2009 vier Millionen Euro für die Sanierung des Wahrzeichens der Stadt gesammelt wurden.

Michel