Hamburg (dpa/lno) - Der Hamburger SV trifft heute in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf Cupverteidiger FC Bayern München. Während HSV-Trainer Josef Zinnbauer von seiner Mannschaft ein deutlich aggressiveres Spiel als beim 0:3 in der Bundesliga in Berlin verlangt, sprach Bayern-Coach Pep Guardiola von dem derzeit "wichtigsten Spiel": "Es ist ein Finale. Und der Pokal ist immer gefährlich für die großen Mannschaften." Der Spanier erinnerte an das 0:0 im Bundesligaduell vor sechs Wochen beim Einstand des neuen HSV-Trainers. Beim HSV fällt Dennis Diekmeier aus. Der Titelverteidiger muss ohne Mehdi Benatia antreten. Der vom AS Rom gekommene Abwehrspieler muss eine Sperre aus dem letztjährigen italienischen Pokal verbüßen.

Häufigste DFB-Pokalsieger