Hamburg (dpa/lno) - Ein 43-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag festgenommen worden, nachdem er eine Tankstelle in Hamburg-Bahrenfeld überfallen haben soll. Als er die Tankstelle betrat, forderte der Täter Geld vom 29 Jahre alten Angestellten und stieß sein Messer in den Verkaufstressen, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin brachte der 29-Jährige sich in Sicherheit, indem er die Zwischentür zum Kassenbereich schloss. Nachdem der Räuber erfolglos versucht hatte, sie zu öffnen, nahm er eine Flasche Whiskey und flüchtete. Die Polizei nahm den 43-jährigen Tatverdächtigen nur wenig später fest. Das Messer und den Whiskey hatte er noch dabei.

Pressemitteilung der Polizei