Hamburg (dpa/lno) - Einer der mutmaßlichen Täter war erst zwölf Jahre alt: Polizisten haben in der Hamburger Innenstadt fünf Teenager gefasst, die dort in ein Sportgeschäft eingebrochen sein sollen, wie die Polizei in Hamburg am Montag mitteilte. Zivilfahndern waren die 12 bis 19 Jahre alten Jugendlichen zuvor aufgefallen, weil sie am frühen Sonntagmorgen durch die Altstadt streiften und plötzlich in einer kleinen Seitenstraße verschwanden. Dort beobachteten die Ermittler, wie die mutmaßlichen Einbrecher aus dem Sportgeschäft kamen und in verschiedene Richtungen verschwanden. Später stellten Polizisten fest, dass die Tür des Ladens aufgetreten und mehrere Kartons mit Sportschuhen gestohlen worden waren - sie wurden später bei den Beschuldigten gefunden. Alle fünf bestreiten die Tat, das zwölfjährige Kind wurde dem Kinder- und Jugendnotdienst überstellt.

Mitteilung der Polizei