Hamburg (dpa/lno) - Nach einem Raub auf einen Restposten-Markt fahndet die Hamburger Polizei nach drei mutmaßlichen Tätern. Die maskierten Männer sollen am Samstagabend im Stadtteil Wandsbek einen 45 Jahren alten Angestellten überwältigt haben, als dieser gerade das Geschäft schließen wollte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Trio drängte den Mann zurück in den Laden, schlug ihn und zwang den Angestellten unter Vorhalt von Messern zur Herausgabe der Einnahmen. Anschließend entkamen die Täter mit mehreren Hundert Euro Bargeld. Der Angestellte erlitt leichte Gesichtsverletzungen.