Hamburg (dpa/lno) - Die SPD Hamburg startet heute ihre Kampagne zur Bürgerschaftswahl am 15. Februar. Dabei tritt Bürgermeister Olaf Scholz mit prominenter Unterstützung auf. Mit den Ministerpräsidenten der SPD-geführten Nachbarländer Torsten Albig (Schleswig-Holstein), Jens Böhrnsen (Bremen), Erwin Sellering (Mecklenburg-Vorpommern) und Stephan Weil (Niedersachsen) stellt er im ehemaligen Hauptzollamt Hafen Hamburg das Wahlprogramm "Hamburg weiter vorn - Perspektiven für Wachstum und Zusammenhalt" vor.

Bei der Wahl 2011 hatte die SPD unter Scholz 48,4 Prozent der Stimmen erlangt und damit 62 der 121 Bürgerschaftssitze errungen. Laut Umfragen liegen die Sozialdemokraten bei 43 Prozent, was einen Verlust der absoluten Mehrheit bedeuten würde. Für diesen Fall hat Scholz bereits mehrfach angekündigt, als erstes mit den Grünen über eine Koalition sprechen zu wollen.