Berlin (dpa/lno) - Thomas Heuser, Geschäftsführer des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND), hat bei den meisten Berlinern Zurückhaltung in Sachen Olympia-Bewerbung ausgemacht. "Das Thema interessiert die Leute noch nicht besonders, weil wir zunächst einmal in dem Wettbewerb zwischen Berlin und Hamburg stecken", sagte Heuser am Montag in einem Interview der "Berliner Morgenpost". "Außerdem glauben die meisten, dass es keine Bewerbung für 2024 geben wird. Schon vor dem Hintergrund des unfertigen Flughafens in Schönefeld", fügte er hinzu. Viele Berliner warteten erst einmal auf Informationen.

Zusammen mit dem Landessportbund hat Heuser seit Oktober 2014 ein Diskussionsforum zum Thema Olympia eingerichtet. "Die Resonanz ist noch überschaubar", gibt er zu. "Bisher haben nur 500 Leute mitgemacht, dafür herrscht eine hohe Qualität bei den Beiträgen."

Zentrale Themen seien die Kosten sowie das IOC und dessen Bedingungen. "Es gibt eine generelle Bereitschaft für Olympische und Paralympische Spiele. Was kontrovers diskutiert wird, ist das Konzept für die Sportstätten und ob es dem Breitensport etwas bringt."

Diskussionsforum des Senats