Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat den polnischen Nationalspieler Waldemar Sobota bis zum Saisonende vom belgischen Erstligisten FC Brügge ausgeliehen. Sportchef Thomas Meggle habe sich mit den Verantwortlichen des Europa-League-Teilnehmers auf eine Ausleihe des offensiven Außenbahnspielers bis zum Saisonende inklusive einer Kaufoption geeinigt, teilte der Club am Freitag mit.

Der 27-Jährige bestritt in dieser Saison in der Jupiler Pro League sowie im Europapokal 17 Spiele für die Belgier. "Waldemar ist ein erfahrener Mann, der uns Stabilität und Qualität bringen kann und der voll in unser Anforderungsprofil passt. Wir sind davon überzeugt, dass er uns auf Anhieb weiterhelfen kann", sagte Meggle.

"Ich wollte immer schon mal in Deutschland spielen. Der FC St. Pauli ist ein Traditionsverein mit tollen Zuschauern, die die Mannschaft immer unterstützen", sagte Sobota. In der Winterpause hatte St. Pauli zudem Julian Koch vom Bundesligisten FSV Mainz 05 ausgeliehen.

Artikel auf Homepage