Hamburg (dpa/lno) - Mit dem wiedergenesenen Top-Spieler Timo Boll tritt Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf in der kommenden Woche zu einem Bundesliga-Gastspiel in Hamburg an - und will dabei einen Zuschauerrekord aufstellen. Das Team um den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Boll trifft am 27. Februar (20.00 Uhr) in der O2 World, in der sonst die Hamburg Freezers und der HSV Hamburg spielen, auf Vizemeister TTC Fulda-Maberzell.

"Timo Boll ist nach einer guten Schaffenspause seit zehn Tagen wieder voll im Training. Seine Probleme an der Hüfte sind behoben, er freut sich auf Hamburg", sagte Düsseldorfs Manager Andreas Preuss der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag über den Rekord-Europameister. Der 33-Jährige hatte wegen seiner Hüftblessur zu Beginn dieses Monats noch seine Teilnahme am Europa-Top-16-Cup in Baku abgesagt.

Preuss hofft beim Spitzenspiel in der Hansestadt auf "deutlich mehr als 4000, vielleicht sogar 5000 Zuschauer". Damit würden die Organisatoren und Veranstalter des SC Poppenbüttel wie geplant den Zuschauerrekord der Tischtennis-Bundesliga knacken. Bisher steht die Bestmarke bei 4500 Besuchern, aufgestellt vor knapp acht Jahren beim Spiel Borussia Düsseldorf gegen TTC Frickenhausen.