Hamburg (dpa/lno) - Fußball-Legende Franz Beckenbauer erhält bei der 10. Hamburger Sportgala heute den Ehrenpreis. Die Rolle des Laudators übernimmt in der Handelskammer am Montagabend Wolfgang Niersbach, der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Der 69 Jahre alte Beckenbauer bekommt die Auszeichnung für sein mehr als 30 Jahre langes soziales Engagement mit seiner Franz Beckenbauer Stiftung.

Außerdem steht die Ehrung von Hamburgs "Sportlerin des Jahres", des "Sportlers des Jahres" und der "Mannschaft des Jahres" an. Gekürt werden die Nachfolger der Weltklasse-Beachvolleyballerin Laura Ludwig, des Welthockeyspielers Moritz Fürste und des Handball-Champions-League-Siegers HSV Hamburg. Durch den Abend führt NDR-Moderator Alexander Bommes. Die Sportgala ist eine Aktion des Senats, des Energieversorgers Vattenfall, des Hamburger Sportbunds, der Handelskammer, des NDR und des "Hamburger Abendblatts".