Hamburg (dpa/lno) - SPD und Grüne in Hamburg haben ihre Koalitionsgespräche auf kommenden Montag vertagt. Anders als angekündigt konnte der Themenkomplex Wirtschaft, Hafen und Verkehr am Mittwoch nicht abgeschlossen werden, sagten Sprecher der beiden Parteien am Abend. Details nannten sie nicht. Es war die sechste Gesprächsrunde seit der Bürgerschaftswahl am 15. Februar. Damals hatte die SPD von Bürgermeister Olaf Scholz die absolute Mehrheit verfehlt und ist damit künftig auf einen Koalitionspartner angewiesen. Die Verhandlungen sollen an diesem Montag um 13.00 Uhr weitergehen.