Hamburg (dpa) - Der Tarifabschluss für die 140 000 Beschäftigten der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie steht jetzt endgültig. Die große Tarifkommission des IG Metall Bezirks Küste habe das Verhandlungsergebnis einstimmig angenommen, teilte die Gewerkschaft am Mittwoch in Hamburg mit. Damit steigen die Entgelte zum 1. April um 3,4 Prozent. Für die Monate Januar bis März erhalten die Beschäftigten in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und dem nordwestlichen Niedersachsen eine Einmalzahlung von 150 Euro. "Der Tarifabschluss bedeutet ein dickes Plus für die Beschäftigten und kommt in den Betrieben gut an", sagte Meinhard Geiken, der Bezirksleiter der IG Metall Küste.

Mitteilung IG Metall Küste