Hamburg (dpa/lno) - Bei einer Aktion gegen Taschendiebe haben Zivilfahnder am Wochenende in Hamburg neun mutmaßliche Täter festgenommen. Die Tatverdächtigen im Alter von 14 bis 32 Jahren hatten zuvor im Hamburger Hauptbahnhof, dem S-Bahnhaltepunkt Reeperbahn oder in fahrenden S-Bahnen im Stadtgebiet Taschendiebstähle versucht oder begangen, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Die Beamten stellten eine Geldbörse mit 120 Euro Bargeld und ein Smartphone sicher. Gegen die mutmaßlichen Taschendiebe wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.