Hamburg (dpa/lno) - Eine illegale Marihuana-Plantage ist in Hamburg-Barmbek wegen ihres starken Geruchs aufgeflogen. Ein Anwohner hatte am Montag den richtigen Riecher und verständigte die Polizei. Eine Richterin erließ einen Eilbeschluss zur Durchsuchung der Wohnung, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Beamten entdeckten in der Zwei-Zimmer-Wohnung 32 blühende Marihuana-Pflanzen, drei sogenannte Mutterpflanzen und 28 Setzlinge. Das Rauschgiftdezernat im Landeskriminalamt ermittelt nun gegen einen 32 Jahre alten Tatverdächtigen.

Polizeimitteilung