Gronau (dpa) - Udo Lindenberg bekommt ein Denkmal. Fans des Deutschrockers wollen am 16. Mai in Gronau im Münsterland, der Geburtsstadt des Sängers, eine überlebensgroße Statue enthüllen. "Ob Udo einen Tag vor seinem 69. Geburtstag zur Eröffnung kommt, steht noch nicht ganz fest. Wie das Denkmal aussieht, verraten wir erst dann", sagt Günter Max Morlock, der zusammen mit sechs weiteren Udo-Fans die Idee für das Denkmal als Privat-Initiative umgesetzt hat.

Der Koloss soll rund drei Meter groß sein, mehr als 250 Kilogramm wiegen und in einem Kreisverkehr stehen. Das Werk aus Bronze wird laut den Initiatoren aktuell noch in einer Gießerei in Belgien hergestellt. So viel verraten die Fans: Das Denkmal soll Udo in einer seiner typischen Posen zeigen. Alles sei mit dem Sänger ("Sonderzug nach Pankow") abgestimmt. "Erst wollte er nicht, war ihm zu viel Personenkult", sagt Morlock - dann habe der Nuschler mit Wohnsitz in Hamburg aber sein Ok gegeben.

Denkmal bei Facebook