Hamburg (dpa/lno) - Ein 73 Jahre alter Mann ist am Donnerstagabend von einer S-Bahn an der Hamburger Haltestelle Holstenstraße überrollt worden. Der Rentner stürzte kurz vor Einfahrt der S-Bahn mit seinem Rollator auf die Gleise, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Der S-Bahn-Führer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der 73-Jährige kam mit mehreren Knochenbrüchen ins Krankenhaus. Eine 25-jährige Zeugin kam mit einem Schock ebenfalls ins Krankenhaus. Der S-Bahn-Führer wurde vor Ort abgelöst. Die Haltestelle war für mehr als eine halbe Stunde gesperrt. Aufgrund von Aufnahmen der Bahnsteigkameras schließt die Bundespolizei ein Fremdverschulden aus. Die Ermittlungen dauerten aber zunächst noch an.

Meldung der Bundespolizei