Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) erwartet bei einem Volksentscheid in der Stadt über Olympische Spiele eine große Zustimmung. "Wir werden weiter über unsere Pläne für kompakte, bürgerfreundliche und umweltschonende Spiele informieren"", sagte Scholz am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Die Hansestadt war am Vortag vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) einstimmig als Deutschlands Bewerberstadt für das internationale Rennen nominiert worden.

"Angesichts der Zustimmung, die man heute schon in Hamburg spüren kann, glaube ich, dass es auch beim Referendum eine sehr große Zustimmung geben wird", sagte Scholz. Er wünschte sich aber auch, dass der Zuspruch noch zunimmt. Zuletzt hatten sich 64 Prozent der Hamburger für das kostenträchtige Großprojekt ausgesprochen. Der SPD-Politiker ist überzeugt, mit dem "sehr kompakten und nachhaltigen Konzept" auch den einen oder anderen Skeptiker noch überzeugen zu können. Für den im Herbst geplanten Volksentscheid muss die neugewählte Bürgerschaft die rechtlichen Voraussetzungen schaffen. Darum gibt es noch keinen genauen Termin.

Olympia-Homepage von Hamburg

DOSB-Homepage