Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburger Reeperbahn bekommt ein neues, kleines Theater: Die Theaterchefs Corny Littmann und Norbert Aust eröffnen am 6. Juni mit dem Schmidtchen ihre dritte Bühne auf der sündigen Meile. Am Sonntag starteten die beiden den Vorverkauf für die ersten Gastspiele. "Unser Baby wächst und gedeiht prächtig - wir sind voller Vorfreude auf den Geburtstag!", sagte Littmann. Der neue Theatersaal im Erdgeschoss des ebenfalls neuen Klubhaus St. Pauli ist multifunktional und bietet Platz für 80 bis 200 Zuschauer. Bereits seit vielen Jahren locken das Schmidt Theater und das Schmidts Tivoli mehr als 400 000 Zuschauern im Jahr an.

Auf dem Spielplan des Schmidtchens stehen junge Künstler und Newcomer ebenso wie kleinere Komödien sowie Soloprogramme von beliebten Künstlern des Hauses. So folgen nach der Eröffnungsgala Gastspiele von Entertainer Sven Ratzke, den Jung-Comedians Chris Tall und Maxi Gstettenbauer und Komiker Karl Dall, der sein neues Soloprogramm zeigen wird. In der ersten neuen Hausproduktion "Entführung aus dem Paradies" stehen am 9. Juli Carolin Fortenbacher und Nik Breidenbach nach "Oh Alpenglühn!" wieder gemeinsam auf der Bühne. Allabendlicher Gastgeber wird der Schmidt-Saalchef Henning Mehrtens sein.

Schmidtchen