Hamburg (dpa/mv) - Die Hamburger Justizsenatorin Jana Schiedek (SPD) verzichtet auf ihr Amt. Wie das "Hamburger Abendblatt" (Samstag) berichtete, will sie dem künftigen rot-grünen Senat nicht mehr angehören. Der Sprecher der Justizbehörde, Sven Billhardt, bestätigte dies der Deutschen Presse-Agentur. Die 40 Jahre alte Mutter eines einjährigen Sohnes habe dafür persönliche Gründe angegeben. Schiedek ist das jüngste Mitglied des bisherigen SPD-Senats. Die Juristin hatte in ihrer vierjährigen Amtszeit vor allem mit ihrer Initiative zur Einführung einer Frauenquote in den Aufsichtsräten von DAX-Unternehmen bundesweit für Furore gesorgt.