Hamburg (dpa/lno) - Nach den ergebnislos verlaufenen Tarifverhandlungen für Mitarbeiter von Kitas und Sozialeinrichtungen plant die Gewerkschaft Verdi für Hamburg einen unbefristeten Streik. Für Anfang kommender Woche werde eine Urabstimmung vorbereitet, teilte die Gewerkschaft am Freitag mit. Hamburg wolle im Bundesvergleich in den Kitas und im sozialen Bereich an der Spitze sein. Eine finanzielle Aufwertung der Mitarbeiter sei aber bislang ausgeblieben, erklärte Verdi-Verhandlungsführerin Hilke Stein: "Jetzt werden wir unsere Mitglieder in den Kitas und Sozialeinrichtungen zu einem unbefristeten Streik befragen."