Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburg Stealers bleiben in der Baseball-Bundesliga auch nach dem dritten Spieltag ohne Punkt, aber ihr Coach erkannte dennoch eine Leistungssteigerung. "Ich freue mich darüber, dass wir uns am Schlag im Vergleich zu den beiden vorherigen Doppelspieltagen in Bonn und Dortmund deutlich verbessern konnten", sagte Trainer Jens Hawlitzky trotz des 8:10 und 0:10 am "Tag der Arbeit" bei Titelverteidiger Solingen Alligators. Probleme machte er in der Verteidigung aus: "Leider konnten wir in der Defensive nicht die Leistung zeigen, die für einen Sieg nötig gewesen wäre."

Weiter geht es für die Hanseaten am 9. und 10. Mai. Dann treten die Stealers nach ihren bisherigen drei Auswärtspartien zum ersten Mal auf eigener Anlage an. Zu Gast wird Aufsteiger Hannover Regents sein.

Bundesliga