Hamburg (dpa/lno) - Gewalttätige Demonstranten haben in der Nacht zum Sonntag in Hamburg nach einer weitgehend friedlichen Demonstration die abrückende Polizei mit Steinen und Flaschen attackiert. Dabei wurde ein Beamter der Bundespolizei verletzt, sagte eine Behördensprecherin. Der Versammlungsleiter habe die im Schanzenviertel um 16.00 Uhr gestartet Demonstration gegen 23.25 Uhr beendet. Kleingruppen seien anschließend in dem Bereich weiter unterwegs gewesen. Mehrere Demonstranten seien in Gewahrsam beziehungsweise vorläufig festgenommen worden. Gegen 3.00 Uhr war in dem Viertel wieder Ruhe eingekehrt, so dass die Polizei ihre Einsätze beenden konnte.