Mainz (dpa) - Der Hamburger SV hat einen weiteren großen Schritt zum Verbleib in der Fußball-Bundesliga gemacht. Mit dem glücklichen 2:1 (1:0) beim FSV Mainz 05 verließen die Norddeutschen erstmals seit dem 25. Spieltag die Abstiegsränge. Gojko Kacar schoss am Sonntag in der 87. Minute das erlösende Tor für die Gäste. Das Team des neuen HSV-Trainers Bruno Labbadia war in der 37. Minute durch ein Eigentor des Mainzers Julian Baumgartlinger in Führung gegangen. Yunus Malli erzielte vor 34 000 Zuschauern für die Gastgeber den zwischenzeitlichen Ausgleich (76.). Der HSV verbesserte sich drei Spieltage vor Saisonschluss mit 31 Punkten auf den 14. Platz.