Hamburg (dpa) - Zwei Abonnement-Teilnehmer, der Titelverteidiger und ein Rückkehrer ermitteln an diesem Wochenende in Hamburg den DHB-Pokalsieger. Im Duell Zweiter gegen Dritter spielen beim hochklassig besetzten Endrundenturnier am Samstag (14.00 Uhr) zuerst die Rhein-Neckar Löwen und die SG Flensburg-Handewitt um den Einzug ins Finale am Sonntag. Im zweiten Halbfinale stehen sich Vorjahressieger Füchse Berlin und der Bundesliga-Vierte SC Magdeburg gegenüber.

Die Flensburger sind bereits zum elften Mal beim Final Four dabei und haben den Pokal dreimal gewonnen. Bislang siebenmal waren die Löwen dabei, konnten die Trophäe aber noch nie gewinnen. Die Magdeburger haben den Cup 1996 geholt und sind zum ersten Mal seit 2006 wieder im Halbfinale. Für die Berliner ist es der zweite Auftritt beim Endrundenturnier, nachdem sie bei ihrer Premiere im vorigen Jahr gleich den Pokal in die Höhe stemmen durften.