Hamburg (dpa) - Der genossenschaftliche Edeka-Verbund hat seine führende Position im Handel mit Lebensmitteln ausgebaut. Während die Branche in Deutschland insgesamt stagnierte, erreichte Edeka ein Wachstum von zwei Prozent, teilte das Unternehmen am Montag in Hamburg mit. Die Edeka-Unternehmen setzten insgesamt 47,2 Milliarden Euro um. Den entscheidenden Anteil an dem Umsatzplus hatten die Märkte der 4000 selbstständigen Kaufleute unter dem Edeka-Dach, die die Erlöse um 3,6 Prozent auf 23,4 Milliarden Euro steigerten. Die Tochtergesellschaft Netto konnte im hart umkämpften Discount-Markt ihren Umsatz um 2,2 Prozent auf 12,0 Milliarden Euro ausweiten.