Kiel (dpa/lno) - In Schleswig-Holstein haben am Dienstag erneut zahlreiche Kita-Mitarbeiter gestreikt. Betroffen seien landesweit mehr als 120 Einrichtungen, das entspreche etwa einem Drittel aller Kitas, sagte der Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Bernd Schauer. "In den kreisfreien Städten Kiel, Lübeck, Neumünster und Flensburg sind fast alle Kitas betroffen." Die Streikbereitschaft sei nach wie vor hoch.

Die Gewerkschaften fordern eine finanzielle Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe unter anderem durch eine höhere Eingruppierung. Nach Darstellung der kommunalen Arbeitgeber sind die Forderungen nicht bezahlbar. In einer Urabstimmung hatten sich weit mehr als 90 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder für einen unbefristeten Arbeitskampf ausgesprochen.

Tarifinformationen Arbeitgeber

Tarifinformationen Verdi

Infos der Stadt Kiel zu Notdiensten in Kitas

Infos der Stadt Neumünster