Hamburg (dpa/lno) - Mitarbeiter kommunaler Kitas in Hamburg haben am Dienstag ihren unbefristeten Streik fortgesetzt. Rund 30 000 Kinder in mehr als 200 Kitas seien von dem Ausstand betroffen, sagte Sigrid Ebel von der Gewerkschaft Verdi. Um 9.00 Uhr wollten rund 2000 Teilnehmer zu einer Demonstration und einer Kundgebung zusammenkommen. Bereits am Freitag und am Montag hatten viele Kitas geschlossen. "Wir haben kein Angebot von den Arbeitgebern erhalten", erklärte Ebel. Die Gewerkschaften Verdi und GEW fordern eine finanzielle Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe durch eine höhere Eingruppierung - im Schnitt geht es um zehn Prozent mehr Lohn.

Tarifinformationen Arbeitgeber

Tarifinformationen Verdi