Hamburg (dpa) - Mario Stevens hat überlegen die erste Qualifikation zum 86. Spring-Derby in Hamburg gewonnen. Der Reiter aus Molbergen setzte sich am Donnerstag mit seiner neun Jahre alten Stute El Bandiata mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt durch. Das Duo hatte schon am Mittwoch das Eröffnungsspringen für sich entschieden.

In 80,50 Sekunden war der 32-jährige Stevens am Himmelfahrtstag beinahe acht Sekunden schneller als der Brite David McPherson auf Gloria. Dritter wurde Stefan Jensen aus Bosbüll auf Concord. Der dreimalige Derby-Sieger Andre Thieme kam auf Quonschbob auf Rang vier. Insgesamt blieben in der mit 24 500 Euro dotierten Prüfung zehn Paare ohne Strafpunkte.

Das Springen war die erste von zwei Qualifikationen zum Derby. In dem Klassiker am Sonntag werden erstmals 120 000 Euro ausgeschüttet. Einen Tag zuvor findet der mit 300 000 Euro dotierte Große Preis von Hamburg statt. Die Prüfung zählt auch zur Millionen-Serie Global Champions Tour.