Hamburg (dpa/lno) - 1200 herrenlose Fährräder hat die Hamburger Stadtreinigung seit Januar in der Hansestadt verschrottet. "Im Laufe des Jahres wird sich die Zahl vermutlich wieder auf dem Niveau der Vorjahre einpegeln", sagte Reinhard Fiedler, Sprecher der Stadtreinigung. 2014 waren in Hamburg mehr als 3000 Alträder verschrottet worden, unter anderem bei jährlichen Aktionen wie "Hamburg räumt auf" im März und der Entrümpelungsaktion "Schrotträder entfernen" im April. 2014 kostete es rund 4,2 Millionen Euro, wilden Müll wie Schrotträder zu entsorgen.

Hamburg räumt auf