Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV darf wie im Vorjahr auf den Verbleib in der Fußball-Bundesliga hoffen. Die Hamburger besiegten am Samstag im heimischen Stadion den FC Schalke 04 mit 2:0 (0:0) und schafften den Sprung vom vorletzten Platz auf den Relegationsrang. Ihr Gegner in den Spielen am 28. Mai und 1. Juni gegen den Dritten der 2. Liga wird am Sonntag ermittelt. Der HSV profitierte am letzten Saisonspieltag von den Niederlagen des SC Paderborn gegen den VfB Stuttgart und vom SC Freiburg bei Hannover 96.

Ivica Olic erzielte das Führungstor der Hamburger (69. Minute) und versetzte die mit 57 000 Zuschauern ausverkaufte Arena in einen Freudentempel. Lediglich die 5000 Schalker Fans, die höhnisch mit Taschentüchern gewunken und den zwischenzeitlichen Abstieg des HSV mit "Nie mehr 1. Liga"-Gesängen gefeiert hatten, kauerten bisweilen still auf ihren Plätzen. Neun Minuten nach dem 1:0 legte Innenverteidiger Slobodan Rajkovic per Kopf zum 2:0 nach.

Vereinsvergleich HSV - Schalke 04