Budapest (dpa/lno) - Budapest steht vor einer Kandidatur für die Olympischen Spiele 2024 und könnte damit ein weiterer Rivale des deutschen Bewerbers Hamburg sein. Ungarns Nationales Olympisches Komitee hat sich nach einer positiven Machbarkeitsstudie für eine Kandidatur ausgesprochen. Budapests Bürgermeister Istvan Tarlos äußerte sich zuversichtlich, dass der Stadtrat am 23. Juni einer Bewerbung zustimmen werde. Die endgültige Entscheidung würde die ungarische Regierung am 1. Juli treffen.

Neben Hamburg haben auch Rom und Boston eine Olympia-Bewerbung angekündigt. Auch Paris dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit ins Rennen einsteigen.