Hamburg (dpa/lno) - Ein Falschfahrer hat in Hamburg-Osdorf einen Unfall mit drei Verletzten verursacht. Der 53-Jährige befand sich am Mittwoch auf dem Linksabbiegerstreifen, fuhr aber anstatt abzubiegen geradeaus über eine Kreuzung. Wie die Polizei mitteilte, stieß der Fahrer gegen eine Mittelinsel, fuhr gegen einen geparkten Anhänger und schleuderte in einen fahrenden Wagen. Anschließend prallte er gegen zwei weitere geparkte Anhänger und kam zum Stillstand. Der 53-Jährige und die beiden 50 und 78 Jahre alten Insassen des anderen Wagens zogen sich schwere Verletzungen zu und wurden in Krankenhäuser gebracht.

Polizeimeldung